Die Clubmeister 2016: Richard Schumann (Herren), Franziska Budzinski (Damen), Jutta Hotze (Seniorinnen) und Herbert Loerke (Senioren)


Unsere Clubmeister 2016

Von: Jochem Schumacher

Richard Schumann wird Clubmeister der Herren, Franziska Budzinski kann den Titel bei den Damen verteidigen. Jutta Hotze kann den Titel bei den Seniorinnen zum dritten Male in Folge gewinnen, Dr. Herbert Loerke gelingt dies bei den Senioren zum zweiten Mal.

Das erste Wochenende im September (03.-04.09) wurden die Clubmeisterschaften der Damen und Herren, Seniorinnen und Senioren, sowie der Jugend ausgetragen. Um 8:00 Uhr gingen bei besten Bedingungen die Herren an den Start die sich auch für die 54 Loch Clubmeisterschaft gemeldet hatten, also am Samstag 2 Runden spielen mussten. Danach folgten Senioren, Damen und Jugend, die nur 1 Runde am Samstag zu spielen hatten.

Malte Alberts konnte nicht an den Start um seinen Titel zu verteidigen, er war für das deutsche Militärteam in Holland bei der Weltmeisterschaft gemeldet und konnte mit Team Germany die Bronzemedaille gewinnen. Claas-Eric Borges konnte aus beruflichen Gründen leider nicht antreten. Mannschaftsspieler und frisch gebackener Herrenstadtmeister Richard Schumann setzte gleich in der ersten Runde eine Marke. 5 unter Par, 67 Schläge notierte er auf der Scorekarte. Brandon Dietzel hielt mit 2 unter Par und 70er Runde den Anschluss, gefolgt von Raphael Rubin, der mit 74 Schlägen 2 Schläge unter seinem HCP blieb. In der zweiten Runde am Nachmittag konnte Richard mit weiterer unter Par-Runde (70) seinen Titelanspruch untermauern. Brandon legte 73 Schläge nach, sodass der Abstand nun 6 Schläge betrug.

Bei den Damen ging es etwas knapper zu, Franzi Budzinski spielte eine 87 und wurde von Jutta Hotze und Frederike Lambrecht mit je 89 Schlägen verfolgt. Ebenfalls noch in Schlagdistanz, Petra Holle die 91 Schläge brauchte.

Die Senioren stzte sich Herbert Loerke mit 81 Schlägen an die Spitze, gefolgt von Willi Bethan mit 87, Jochem Schumacher mit 91 und Frank Weise mit 92 Schlägen.

Als einziges Mädchen stand Frederike Lambrecht schon zum dritten Mal als Siegerin fest, sie hatte jedoch wie oben erwähnt mit 89 Schlägen auch in der Damenwertung ein Wörtchen mitzureden.

Bei den Jungen ging es leider weniger spannend zu. Mannschaftsspieler Julius Alberts konnte durch Abivorbereitungsfahrt leider nicht teilnehmen, sodass Mannschaftskamerad Timo Thielert sich gleich mit 80er Runde vom Feld absetzen konnte. 20 Schläge dahinter platzierte sich Tim-Armin Holle und mit je 101 Schlägen Bruder Marc-Armin und Philipp Haas.

Der Finaltag am Sonntag versprach aufregend zu werden. Die Wettervorhersage versprach nichts Gutes, Sturmböen, Starkregen und Gewitter sollten den Tag begleiten. Claas-Eric Borges ließ es sich nicht nehmen das gesamte Feld an Tee 7 am Clubhaus zu starten und hatte für alle Teilnehmer freundliche Worte parat. Gestartet wurde um 10:00 Uhr, wie üblich nach Ergebnis rückwärts. Die ersten Damen waren auf der Runde, als gegen 11:00 Uhr das Spiel wegen Gewitter unterbrochen werden musste. Die Alarmkette funktionierte einwandfrei, sodass sich alle Spieler in Sicherheit bringen konnten. Nach einer Stunde konnte das Spiel wieder aufgenommen, bzw. weiter gestartet werden.

Alle Sieger und Platzierten der Clubmeisterschaften 2016

Bei den Damen setzte sich Franzi Budzinski weiter ab, spielte eine 84 und hatte damit 10 Schläge Vorsprung vor 3 Spielerinnen mit gleichen Ergebnissen. Die Platzierungen mussten im Stechen ermittelt werden. Petra Holle wurde 2. (90), Jutta Hotze Drittplatzierte (92) und Frederike Lambrecht belegte den undankbaren 4. Platz (92) war aber bereits wieder Clubmeisterin der Mädchen.

Bei den Jungen setzte sich erwartungsgemäss Timo Thielert mit 93er Runde (173) durch und konnte zum dritten Mal in Folge Jugendclubmeister werden. Zweiter wurde Tim-Armin Holle, dem an der 9 ein Eagle gelang und 90 Schläge brauchte! Philipp Haas mit 91er Runde (192) wurde Dritter.

Bei den Seniorinnen kann sich Jutta Hotze den 3. Titel in Folge sichern (89/92/181). 8 Schläge dahinter auf dem 2. Platz landet Maritta Oellig (97/92/189) schlaggleich vor Mayumi Ogawa (96/93/189).

Dr. Herbert Loerke liess sich den Sieg und Clubmeistertitel in der Seniorenwertung nicht nehmen und verteidigt seinen Titel (81/85/166) mit 3 Schläge Vorsprung vor Willi Bethan (87/82/169) vor dem Drittplatzierten Jochem Schumacher (91/85/176).

Mit 6 Schlägen Vorsprung ging Richard Schumann auf die letzte Runde und brauchte 75 Schläge, nachdem er an Bahn 11 und 17 jeweils Doppelbogeys kassiert hatte. Brandon Dietzel konnte mit 77er Runde jedoch keine Gefahr mehr werden und Raphael Rubin brachte noch 80 Schläge nach Hause. 8 Schläge Vorsprung also für den neuen Clubmeister der Herren Richard Schumann (67/70/75/212). Zweiter wird Brandon Dietzel (70/73/77/220) vor Raphael Rubin auf dem 3. Platz (74/84/80).